[inside]-Newsletter

Ausgabe 42, Mai 2018

Freuen Sie sich über viele neue Infos Ihrer Raiffeisenbank Neustadt eG

Liebe [inside]-Leser,

wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unserer zweiten Ausgabe des Jahres.
Sollten Sie zu unseren Mitgliedervertreter gehören, erhalten Sie die Ausgabe gleichzeitig auch per Post, da diese inside wichtige Informationen für die Vertreterversammlung enthält.

Ihre Raiffeisenbank Neustadt eG

 


Festakt "Friedrich Wilhelm Raiffeisen - Erbe und Auftrag" in Anhausen

Festakt 200 Jahre Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Anhausen

Am 30. März 2018 jährte sich der Geburtstag Friedrich Wilhelm Raiffeisens zum 200. Mal. Gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Ortsgemeinde Anhausen war es für die Raiffeisenbank Neustadt eG eine Herzensangelegenheit, mit einem Festakt im Kirchspiel Anhausen an den Gründervater der Genossenschaften zu erinnern. War er es doch, der zwar wohl nicht persönlich aber ideengebend die Gründung des dortigen Darlehenskassenvereins im Jahr 1862 begleitet hat.

Im damaligen Gründungsprotokoll des Darlehenskassenvereins für das Kirchspiel Anhausen hieß es deshalb ". . . beschloß die Generalversammlung, dem Herrn Bürgermeister Raiffeisen zu Heddesdorf für seine vielfache Mühewaltung und seine vortrefflichen Ratschläge zu danken, ohne welche der Verein wohl schwerlich sobald sich hätte konstituieren können."

Persönlich anwesend war Raiffeisen aber im evangelischen Gemeindehaus und wohl auch in der Kirche, wo sein Schwager Renckhoff zur damaligen Zeit als Pfarrer tätig war. Pfarrer Laengner begrüßte die rund 120 geladenen Gäste in der gut gefüllten Kirche in Anhausen daher auch mit den Worten "Er war hier".

Den Gastgebern des Festaktes war es eine besondere Ehre und Pflicht zugleich, anlässlich des 200. Geburtstages nochmals einer breiten Öffentlichkeit die Person "Raiffeisen" sowie seine Überzeugungen und Werte näher zu bringen. Neben Pfarrer Laengner gehörten Josef Zolk (stv. Vorsitzender der Deutschen Friedrich Wilhelm Raiffeisen-Gesellschaft) und Heidelore Momm (Ortsbürgermeisterin der Gemeinde Anhausen) zu den weiteren Festrednern an diesem Abend. Alle zusammen haben aus unterschiedlichen Blickwinkeln erläutert, was Friedrich Wilhelm Raiffeisen generell und besonders für die Region bewirkt und bedeutet hat.

Aus der Überzeugung der genossenschaftlichen Idee heraus übergaben die beiden Vorstandsmitglieder Martin Leis und Konrad Breul der evangelischen Kirchengemeinde und der Gemeinde Anhausen eine Gedenktafel, die künftig vor dem evangelischen Gemeindehaus an Raiffeisen erinnern soll.

 

Gedenktafel

Am 27. März 1862 wurde in Anhausen mit Unterstützung von Friedrich Wilhelm Raiffeisen der Darlehenskassenverein für das Kirchspiel Anhausen gegründet.

Der Verein diente als Modell für spätere Genossenschaften Raiffeisen'scher Prägung.

Zu den Gründervätern gehörten neben Schultheiß Johann Wilhelm Krämer und Pfarrer Heinrich Christian Springmann unter anderem Gerichtsschöffen und Lehrer aus den vier Kirchspielsdörfern Anhausen, Meinborn, Rüscheid und Thalhausen.

WAS IHR GETAN HABT EINEM VON DIESEN MEINEN GERINGSTEN BRÜDERN, DAS HABT IHR MIR GETAN.
MATTHÄUS 25,40

Auch die Mitarbeiter der Raiffeisenbank Neustadt eG feierten den 200. Geburtstag Raiffeisens


Bank Aktuell

Infomesse für werdende Eltern fand großen Anklang

Werdende Eltern erleben die wohl spannendste und aufregendste Zeit ihres Lebens. Dabei kann man allerdings auch leicht den Überblick verlieren: Hygieneartikel, (gesunde) Ernährung, Kleidung, richtige Vorsorge bzw. Absicherung und der ganze Papierkram rund um Kindergeld, Elterngeld oder steuerliche Fragen - bei der Themenvielfalt kann man sich schon mal überfordert fühlen. Gut, dass es erfahrene Helfer gibt, die dabei unterstützen können, Wichtiges und weniger Wichtiges zu unterscheiden und die hilfreiche Tipps und Angebote gezielt zusammenfassen.

Die Infomesse der Raiffeisenbank Neustadt eG für werdende Eltern war ein Gemeinschaftsangebot eben dieser Experten. Von Empfehlungen für gute Fotos während der Schwangerschaft, über gesunde Ernährung, bis hin zu Steuertipps erfuhren die werdenden Mütter und Väter alles Relvante rund um den Familiennachwuchs. Ein Ordner mit den wichtigsten Unterlagen und Informationen rundete die Veranstaltung ab, die bei den künftigen Eltern großen Anklang fand.

Motiviert von der positiven Resonanz haben wir uns dafür entschieden, das Angebot in die Reihe der Kundenveranstaltungen aufzunehmen und zukünftig regelmäßig solche Infomessen anzubieten.


Umbaumaßnahmen in der Geschäftsstelle St. Katharinen abgeschlossen

Neues Beratungserlebnis in Wohlfühlatmosphäre

(Digitale) Beratung in Wohlfühlatmosphäre

Im vergangenen Jahr durften wir Ihnen in Straßenhaus unsere erste "digitale" Geschäftsstelle vorstellen. Nach den aktuell durchgeführten Umbaumaßnahmen in St. Katharinen greifen wir dieses Beratungskonzept nun schon in der zweiten Geschäftsstelle auf. neueste Technik, eine integrierte Spieleecke für Kinder und digitale Beratungserlebnisse in Wohlfühlatmosphäre - das zeichnet die umgestalteten Räume aus. Erste Beratungsgespräche haben bereits stattgefunden und das neue Konzept wurde von Mitgliedern und Kunden für sehr gut befunden. Neben den Beratungsbüros wurde auch der Servicebereich der Geschäftsstelle den neuen Gegebenheiten angepasst.


Besuchen Sie uns auf folgenden Ausstellermessen:

 

  • 25. & 26. August
    VG-Tage Rengsdorf-Waldbreitbach in Kurtscheid (Wiedhöhenhalle)

 

  • 07. Oktober
    Gewerbeschau der Ortsgemeinde Asbach in Asbach (Bürgerhaus)

Raiffeisen-Musical

"Niemals Allein"

"Niemals allein"

Worüber hätte sich Friedrich Wilhelm Raiffeisen wohl gefreut, wenn er die Feiern anlässlich seines 200. Geburtstags selbst erleben könnte? Sicher darüber, wenn viele Menschen etwas gemeinsam auf die Beine stellen würden. Genau diesen Gedanken hat sich die Raiffeisenbank Neustadt eG zu Herzen genommen und ein so ungewöhnliches wie mutiges Projekt gestartet, das jetzt nach und nach konkrete Formen annimmt. Gemeinsam mit vielen Akteuren aus der hiesigen Region entsteht derzeit ein Musical, das am 19. Oktober im Forum Windhagen Premiere feiern wird. Bis dahin ist noch viel zu tun.

Die Idee zu diesem ehrgeizigen Projekt hatte Martin Leis, Vorstand der Raiffeisenbank Neustadt eG und selbst leidenschaftlicher Sänger. Er wollte das Raiffeisenjahr 2018 mit einem kulturellen Beitrag krönen, den zahlreiche Akteure aus der gesamten Region gemeinsam leisten. „Unsere Geschichte geht zurück auf das Jahr 1862, als der Darlehnskassen-Verein für das Kirchspiel Anhausen gegründet wurde. Hieran hatte Friedrich Wilhelm Raiffeisen damals selbst mitgewirkt. Daher sehen wir uns verpflichtet, das Jahr des 200. Geburtstags unseres Mitgründers in besonderer Weise zu feiern“, erläutert Martin Leis. Mit seiner Idee hat er überall offene Türen eingerannt und schon viele Musiker, Sänger und weitere Mitwirkende gewonnen.

Inzwischen gibt es schon eine grobe Rahmenhandlung, ein musikalisches Konzept – und einen Namen: „Niemals allein“ heißt der Titel des Raiffeisen-Musicals. Er bringt damit in zwei Worten die Grundidee des Sozialreformers auf den Punkt. „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“, lautete das Credo Raiffeisens, dessen Genossenschaftsidee weltweit zum Erfolgsmodell wurde. Den Gedanken, dass man gemeinsam Großes auf die Beine stellen kann, soll auch das Musical transportieren. Für den musikalischen Teil ist es der Raiffeisenbank Neustadt eG gelungen, einen echten Profi aus der Region zu engagieren: Thomas Guthoff, der seit vielen Jahren in Neustadt lebt und dort ein Tonstudio betreibt. Guthoff ist vielen als derjenige bekannt, der Jahr für Jahr dem Divertissementchen der Bühnenspielgemeinschaft Cäcilia Wolkenburg in Köln eine besondere Note verleiht. Außerdem ist er als Komponist von Schlagern, Film-, TV-Spot- und Entspannungsmusik erfolgreich. Für die Texte und die Regie wiederum zeichnet Jürgen Nimptsch verantwortlich. Der frühere Bonner Oberbürgermeister ist Intendant der Cäcilia Wolkenburg und bildet mit Guthoff ein perfekt eingespieltes Team.

Der erfahrende Pianist und Tonmeister Thomas Guthoff musste nicht lange überlegen, als er auf die Musical-Idee angesprochen wurde. „Ich hatte sofort Lust darauf“, berichtet Guthoff, der zurzeit dabei ist, die Arrangements für das Musical zu schreiben und die Solisten auszusuchen. Die ersten Partituren sind bereits geschrieben, sodass der Grundstock für die Probenarbeit gelegt ist. Guthoff freut sich auf die kreative Phase mit zahlreichen engagierten Mitwirkenden und ist sicher, dass bis zum 19. Oktober alles steht. Dann nämlich hebt sich der Premierenvorhang für „Niemals allein“ im Forum Windhagen. Bisher sind drei Aufführungen – am 19., 20. und 21. Oktober – vorgesehen.

Bei einem Vor-Ort-Termin im Forum machten sich dieser Tage Vertreter der Raiffeisenbank sowie die künstlerischen Leiter ein Bild von der Bühne und den weiteren Möglichkeiten der Windhagener Festhalle. Klar ist bereits: Das Geschehen wird auf zwei Bühnen gezeigt, da sich das Musical in einen historischen und einen aktuellen Teil gliedern wird. Man darf also gespannt sein, wie das Stück in den nächsten Wochen und Monaten langsam Gestalt annimmt. (PM)

Ortstermin im Forum Windhagen

Ortstermin im Forum Windhagen: (von links) Martin Leis, Thomas Knopp (Techniker), Thomas Guthoff, Jürgen Nimptsch und Bastian Hallerbach besprechen technische Details für das Raiffeisen-Musical. Foto: Marcelo Peerenboom


Bank intern

Jahresbilanz zum 31. Dezember 2017

- Kurzfassung -

Aktivseite Geschäftsjahr
EUR
Vorjahr
EUR
Veränderung
in %
Barreserve 4.979.392,50 4.775.427,03 4,3
Schuldtitel 0,00 0,00 0
Forderungen an Kreditinstitute 27.475.396,55 23.825.317,95 15,3
Forderungen an Kunden 222.576.602,29 226.080.231,92 -1,5
Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere 56.711.522,10 54.807.485,21 3,5
Aktien und andere nicht verzinsliche Wertpapiere
32.784.049,10 21.526.112,14 52,3
Beteiligungen und Geschäftsguthaben bei Genossenschaften
15.516.136,62 15.521.761,19 0
Anteile an verbundenen Unternehmen
100.000,00 100.000,00 0
Treuhandvermögen 10.234,93 13.081,81 -21,8
Sachanlagen 4.114.619,25 3.271.019,23 25,8
Sonstige Vermögensgegenstände 3.609.244,38 1.567.490,21 130,3
Rechnungsabgrenzungsposten 52.207,70 65.077,70 -19,8
Summe der Aktiva 367.929.405,42 351.553.004,39 4,7
Passivseite Geschäftsjahr
EUR
Vorjahr
EUR
Veränderung
in %
Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten
20.288.313,90 21.249.782,24 -4,5
Verbindlichkeiten gegenüber Kunden
304.368.026,41 289.908.894,76 5,0
Treuhandverbindlichkeiten 10.234,93 13.081,81 -21,8
Sonstige Verbindlichkeiten 564.702,65 625.204,56 -9,7
Rechnungsabgrenzungsposten 4.310,56 641,12 572,3
Rückstellungen 2.459.631,80 2.596.756,74 -5,3
Fonds für allgemeine Bankenrisiken 11.600.000,00 9.200.000,00 26,1
Gezeichnetes Kapital
7.724.061,69 7.658.247,46 0,9
Ergebnisrücklagen 19.960.000,00 19.410.000,00 2,8
Bilanzgewinn 950.123,48 890.395,70 6,7
Summe der Passiva 367.929.405,42 351.553.004,39 4,7
Eventualverbindlichkeiten (Bürgschaften) 2.874.193,40 3.807.970,59 -24,5
Andere Verpflichtungen (Kreditzusagen) 16.463.250,21 14.186.527,02 16,0

Gewinn- und Verlustrechnung

Für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 2017

Bezeichnung Geschäftsjahr
EUR
Vorjahr
EUR
Veränderung
in %
Zinserträge 8.854.321,23 9.483.439,68 -6,6
Zinsaufwendungen 879.934.49 1.283.489,64 -31,4
Laufende Erträge aus
a) Aktien und anderen nicht festverzinslichen Wertpapieren
256.636,00 414.687,90 -38,1
b) Beteiligungen und Geschäftsguthaben
325.709,81 248.102,97 31,3
c) Anteilen an verbundenen Unternehmen 0,00 0,00 0
Provisionserträge 3.128.440,58 3.128.720,66 0
Provisionsaufwendungen 244.950,96 249.373,45 -1,8
Sonstige betriebliche Erträge
921.011,38 320.420,62 187,4
Personalaufwand 5.017.356,50 5.654.417,50 -11,3
Andere Verwaltungsaufwendungen 2.391.463,59 2.289,671,12 4,4
Abschreibungen auf Sachanlagen 433.584,58 457.521,96 -5,2
Sonstige betriebliche Aufwendungen 234.202,60 326.720,12 -28,3
Abschreibungen auf Forderungen und Wertpapiere
-275.324,50 590.140,91 -146,7
Überschuss der normalen Geschäftstätigkeit 4.559.950,78 2.744.028,13 66,2
Außerordentliches Ergebnis 0,00 1.993.830,00  
Steuern vom Einkommen und vom Ertrag 1.190.203,79 1.136.982,29 4,7
Sonstige Steuern 24.406,41 18.523,21 31,8
Einstellungen in Fonds für allgemeine Bankenrisiken
2.400.000,00 2.700.000,00 -11,1
Jahresüberschuss 945.340,58 882.352,63 7,1
Gewinnvortrag aus dem Vorjahr 4.782,90 8.043,07 -40,5
Einstellungen in Ergebnisrücklagen 0,00 0,00 0
Bilanzgewinn 950.123,48 890.395,70 6,7

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben übernehmen wir keine Garantie. Die geprüften und verbindlichen Informationen zum Geschäftsjahr 2017 können Sie der gedruckten Ausgabe der inside entnehmen.

Der Jahresabschluss, der Lagebericht, der Bestätigungsvermerk, der Bericht des Aufsichtsrates sowie der Beschluss über die Verwendung des Ergebnisses werden im Bundesanzeiger veröffentlicht.


Vorschlag für die Ergebnisverwendung 2017

Der Vorstand schlägt vor, den Jahresüberschuss von 945.340,58 EUR - unter Einbeziehung eines Gewinnvortrages von 4.782,90 EUR - (Bilanzgewinn von 950.123,48 EUR) wie folgt zu verwenden:
Dividende 3,5% + 0,50% 301.700,79 EUR
Einstellung in die gesetzliche Rücklage 200.000,00 EUR
Einstellung in andere Ergebnisrücklagen 440.000,00 EUR
Vortrag auf neue Rechnung
8.422,69 EUR
Bilanzgewinn 950.123,48 EUR

Geschäftsbericht 2017

Die Raiffeisenbank Neustadt eG konnte die erfolgreiche Geschäftsentwicklung der letzten Jahre auch in 2017 fortsetzen. Dabei standen die Interessen unserer Mitglieder und Kunden unverändert im Zentrum unserer Aktivitäten. Wir konnten uns erneut als solider und kompetenter Finanzpartner profilieren und haben trotz des anhaltenden intensiven Wettbewerbs im Kundengeschäft wieder ein sehr positives Geschäftsergebnis erzielt.

Kundengeschäft
Die Kundeneinlagen sind in 2017 gegenüber dem Vorjahr um rund 14,5 Mio. Euro oder 5,0% gestiegen und haben erstmals die 300 Mio. Euro-Grenze überschritten. Dabei konnte eine Umschichtung von Spareinlagen zugunsten kurzfristiger Kündigungsgelder beobachtet werden.
Das angestrebte Wachstumsziel bei den Kundenkrediten konnte hingegen nicht erreicht werden. Diese Entwicklung lässt sich auf fehlende Nachfrage im Firmenkreditgeschäft und die Nutzung von vertraglich vereinbarten Sondertilgungsmöglichkeiten zurückführen.

Dienstleistungsgeschäft
Der Gesamtwert der für unsere Kunden in Wertpapierdepots, Anlagekonten, Bausparverträgen und Lebensversicherungen verwalteten Vermögenswerte stieg um 16,3 Mio. auf 207,6 Mio. Euro an. Im Investmentgeschäft wurden die angestrebten Ver4triebsziele deutlich übertroffen. Bei den insgesamt 4.584 Union-Depots unserer Kunden summierte sich das Kaufvolumen auf über 21,5 Mio. Euro, dem lediglich Rückflüsse von 13,9 Mio. Euro gegenüber standen. Bei der Vermittlung von Produkten der R+V Versicherungsgruppe war das Prämienvolumen nahezu unverändert zum Vorjahr.

Ertragslage
Der anhaltende Druck auf die Zinsmarge, insbesondere getrieben durch das derzeitige Niedrigzinsumfeld, führte zu einem weiteren Rückgang des Zinsüberschusses. Der Provisionsüberschuss blieb nahezu unverändert. Die niedrigeren Personalaufwendungen des Jahres 2017 sind auf geringere Aufwendungen für die Altersvorsorge zurückzuführen. Der Anstieg der anderen Verwaltungsaufwendungen liegt zu einem großen Teil an erhöhten Beratungskosten, die erforderlich waren, um regulatorische Anforderungen der EZB erfüllen zu können. Das gute Jahresergebnis wollen wir in einem herausfordernden Umfeld dazu nutzen, um die Eigenkapitalausstattung der Bank weiter zu stärken. Mit einem Zuwachs in Höhe von 8,3% kann die Kapitalbasis auf 40,2 Mio. Euro vergrößert werden.

Ausblick
Die anhaltende Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank in Verbindung mit stetig zunehmenden regulatorischen Anforderungen wird uns als regionale Genossenschaftsbank weiterhin vor große Herausforderungen stellen. Neben diesen Rahmendaten kommt auch ein steigender Innovationsdruck aus dem Digitalisierungstrend auf uns zu.
Insgesamt sind wir aber zuversichtlich, dass es uns - wie in den Vorjahren - gelingen wird, mit einer guten Qualität im Beratungs- und Dienstleistungssektor die gesteckten Ziele auch 2018 zu erreichen.


Sie möchten "mehr sein als Kunde"?

Werden Sie Mitglied!


Impressum

inside - Das Informationsmedium für die Kunden der Raiffeisenbank Neustadt eG.

Herausgeber:            Raiffeisenbank Neustadt eG
                                 Raiffeisenstr. 1, 53577 Neustadt/Wied

Ausgabe:                   Mai 2018

Erscheinungsweise:    3 Ausgaben pro Jahr